DER KNOCHENTANDLER

    Inhalt:

    Der übermütige Bummelstudent Erki Neubauer ist
    zurück - doch er verträgt nicht mehr so viel wie früher. 
    Nach einer durchzechten Nacht erwacht er schwer
    verkatert in seinem Bett und blickt in die leeren Augen-
    höhlen eines Totenschädels.
       Erki beginnt Fragen zu seinem mysteriösen Gast zu
    stellen und stört damit die Kreise des Knochentandlers.
    Gefangen zwischen Gewissensbissen und
    Erinnerungslücken verstrickt er sich in Machenschaften
    rund um Leben, Sterben und Wiederauferstehung. 

       Die Aussicht auf schnelles Geld führt ihn schließlich
    ans Falco-Grab auf den Wiener Zentralfriedhof. Doch
    mit dem Tod macht man keine Geschäfte... 


  
     "In Wien musst erst sterben, damit sie dich hochleben      
     lassen. Aber dann lebst lang!" (Falco / Qualtinger)

 

     Eine Hommage an die Kulturstadt Wien und seine
     Musiklegenden.

 

     Emons-Verlag, Erscheinungstermin: 15. März 2018 

 

 

 

 

 

 

WIENER BLUES

 

Inhalt:

Bummelstudent Erki Neubauer besitzt ein besonderes Talent dafür, sich in Schwierigkeiten zu bringen. Da hilft auch die Abgeschiedenheit des sommerlichen Arbeitsplatzes im Keller des Wiener Funkhauses nicht. Als Erki einen längst vergessenen Song aus den wilden 70er-Jahren wiederauferstehen lassen will, bringt er jahrzehntelang verdrängte Konflikte wieder an die Oberfläche. Und für Ruhm, Geld und Chartserfolge sind auch Musiker im Rentenalter bereit zu töten...

 

"Das einzige Attest, das zur Absage eines Konzerts berechtigt, ist die Sterbeurkunde." 

                                                                      (Karel Gott)

 

 

Ein rasanter Musikkrimi über Pop- und Rockmusik in Wien.

 

Emons-Verlag, Erscheinungstermin: 12.März 2020

 


Der Watschenmann

Inhalt:

Der Bummelstudent Erik „Erki“ Neubauer verbringt den größten Teil seiner Zeit in den „wahren Universitäten des Lebens“, den Lokalen und Beisln des fünfzehnten Wiener Gemeindebezirks. Dort ist er für seine Trinkfestigkeit genauso bekannt wie für seine aus Alkohollaune und Übermut geborenen „Schandtaten“, nächtlichen Streichen, hart an der Grenze der Legalität.

   Aus Spaß wird plötzlich Ernst, als das Opfer einer dieser „Schandtaten“ tot aufgefunden wird. Neubauer gerät unter Mordverdacht und gleichzeitig ins Visier eines internationalen Verbrechersyndikats. 

   Von Kriminellen und Polizei gejagt hetzt Neubauer gemeinsam mit einer attraktiven Universitätsassistentin durch Wien und kommt im Verlauf seiner Flucht nicht nur der jungen Wissenschaftlerin näher, sondern auch einem im Wasser verborgenen Geheimnis.

 

"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht     
 euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben."
                                                   (George Bernard Shaw)

  

Emons-Verlag, Erscheinungstermin: 18. August 2016